Die Klima AG stellt sich vor

Aktivitäten in Sachen Klimaschutz gibt es an der Lise-Meitner-Schule schon lange: Wir haben auf unserem Schuldach drei Anlagen für erneuerbare Energien, im Unterricht lernt und experimentiert man zu Wind und Sonnenenergie und wir haben schon vor Jahren an Energiesparprojekten wie Fifty-Fifty erfolgreich teilgenommen.

Die Klima AG hat sich im Frühjahr 2013 gegründet, um diese Traditionen wieder aufleben zu lassen, und erfolgreich bei der bundesweiten Initiative "Schulen zeigen Flagge für die Energiewende!" des Bundesumweltministeriums teilgenommen. Unser Ziel ist unter anderem die Pflege und Wartung der bestehenden Solaranlagen sowie der Kleinwindenergieanlage (KWEA), denn wir haben festgestellt, dass sich oft niemand an der Schule richtig dafür zuständig fühlt, obwohl es viel Spaß macht an den Anlagen etwas praktisches über erneuerbare Energien zu lernen. Also wollen wir den Sinn und Nutzen dieser Anlagen für den Unterricht, die Schulgemeinschaft und die ganze Gesellschaft deutlicher machen.

Seit Gründung des Schülerforschungszentrums Berlin (SFZ Berlin) ist die Klima AG auch für Schülerinnen und Schüler aus ganz Berlin offen, wenn es um Forschungsprojekte zu erneuerbaren Energien geht.

Die Klima AG trifft sich jeden Montag von 13:45 bis 15:15.

Die Klima AG führt über ihre Arbeit eine eigene Internetseite, die über folgenden Link zu erreichen ist: Link

Jugend forscht-Projekte der Klima-AG:

 2014
 Solar-Ladegerät
 2015
 Solarlamellenvorhang
 Verschmutzung von Solarmodulen
 Kleinwindanlangen in der Stadt

 

1/3 
start stop bwd fwd

 

 

JoomSpirit